Inhalt Nachschulungen - WBA-Bildungsakademie

Bildungsakademie Melanie Bender
und Andrea Johann to Berens GbR
WBA Bildungsakademie
Direkt zum Seiteninhalt
Im Rahmen der Jährlichen Fortbildung gem. §53c SGB XI bieten wir unterschiedliche Themen an, die für Betreuungskräfte/AlltagsbegleiterInnen neue Arbeitsfelder erschließen, vertiefen oder neu ins Blickfeld bringen.

Jährliche Fortbildung: "Aktivierungsangebote für Bettlägerige"

1. Tag Vormittag
Praxisreflexion: Raum und Zeit stehen zur Verfügung, um in vertrauter Atmosphäre positive wie negative Erfahrungen des Berufsalltages auszutauschen. Gegebenenfalls können für schwierige Situationen gemeinsam Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden!

1. Tag Nachmittag:
Einstieg in das Thema „ Aktivierungsangebote für Bettlägerige“.

2. Tag Ganztägig:
Pflegebedürftige Personen, die nicht zu Gruppenaktivierungen mitgenommen werden können, die bettlägerig (immobil) sind und viele Stunden am Tag oder in der Nacht alleine sind, benötigen dringend eine individuelle Aktivierung. Sie dürfen nicht im Tagesablauf einer Einrichtung untergehen und auch sie müssen die Gelegenheit haben, das Leben mit allen Sinnen zu erfahren! Sie benötigen einen empathischen, achtsamen, bedürfnisorientierten und  biografieorientierten Umgang durch Betreuungskräfte.

  • Wir befassen uns mit Ursachen und Auswirkungen von Bettlägerigkeit/ Immobilität und
  • lernen mögliche Aktivierungen (Planung/ Durchführung/ Dokumentation) der Einzelbetreuung kennen…

Am Ende des Seminars soll es uns gelingen die Außenwelt an das Bett der pflegebedürftigen Person zu holen, alle Sinne zu aktivieren und das Wohlbefinden zu steigern.

Seminarleiterin:
Melanie Bender
Lehrerin für Gesundheitsfachberufe


Schulungsort:
AWO Akademie Saar
Eifelstr. 35, 66113 Saarbrücken

Veranstalter / Anmeldung:
AWO Akademie Saar
E-Mail sozak@lvsaarland.awo.org
Telefon 0681 - 753470



Jährliche Fortbildung: "Hoffnung"

1. Tag
(A. Johann to Berens)
Alle Teilnehmer/innen sind herzlich eingeladen sich bereits im Vorfeld ein paar Gedanken über ihren Arbeitsalltag zu machen und auf die Suche nach Situationen in diesem Alltag zu gehen, die drohen Ihnen die Freude an der Arbeit zu verderben.

In diesem streng vertraulichen (alle angesprochenen persönlichen Inhalte dürfen nicht an Dritte weiter erzählt werden) und nicht wertenden Rahmen (z.B. die Wertung: Das ist doch kein Problem!) werden wir die Konflikte betrachten und gemeinsam nach Möglichkeiten des Umgangs damit suchen.
Dabei werden wir uns der Erkenntnisse aus der Kommunikationspsychologie, des Konfliktmanagements, der Stress- und Angstforschung etc. bedienen.


2. Tag
(M. Bender)
Hoffnung ist eine elementare menschliche Erfahrung, eine Kraftquelle und wertvolle Ressource in allen Betreuungs,- Pflege,- und Krankheitssituationen.
Hoffnung hilft, schwierige Zeiten zu bewältigen, sie ist eine mächtige
Verbündete.
Alltagsbegleiter können sich diese Quelle zu nutzen machen und Menschen darin begleiten/ bestärken, Mut zu haben, ihr Schicksal soweit wie möglich selbst in die Hand zu nehmen und auf einen positiven Ausgang zu hoffen.
Auch wir wollen schauen (gerade auch in Zeiten der Corona Pandemie), was uns hoffen lässt.
Alle sind eingeladen Zitate, Bücher, Karten, Bilder, Symbole… die ihnen Hoffnung schenken mitzubringen!


Seminarleiterin:
Andrea Johann to Berens
(Dipl. Sozialarbeiterin, ausgebildete Psychotherapeutin)
Melanie Bender
(Lehrerin für Gesundheitsfachberufe)


Schulungsort:
AWO Akademie Saar
Eifelstr. 35, 66113 Saarbrücken

Veranstalter / Anmeldung:
AWO Akademie Saar
E-Mail sozak@lvsaarland.awo.org
Telefon 0681 - 753470



Jährliche Fortbildung: „Schmerzerkennung bei Demenz“

1. Tag
Vormittag- Praxisreflektion:
Raum und Zeit stehen zur Verfügung, um in vertrauter Atmosphäre positive wie negative Erfahrungen des Berufsalltages auszutauschen.
Gegebenenfalls können für schwierige Situationen gemeinsam Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden!
Nachmittag: Einstieg in das Thema „Schmerzerkennung bei Demenz“

2.Tag
Der Umgang mit Schmerzen bei Menschen, die ihren Schmerz nicht mehr in Worten ausdrücken können, stellt eine große Herausforderung im Pflege,- und Betreuungsalltag dar.
Wir wollen den Schmerz etwas genauer betrachten:
  • Was ist Schmerz (Definition)?
  • Wie entsteht er?
  • Was gibt es für Formen?
  • Wie kann man ihn einschätzen?,
  • Was für Behandlungsmöglichkeiten gibt es?
  • Wie gehe ich mit Schmerzpatienten um?
  • Welche Aktivierungen sind für Schmerzpatienten geeignet?

Am Ende des Seminars soll ein größeres Verständnis und eine größere Handlungssicherheit im Umgang mit Schmerzpatienten vorhanden sein!

Seminarleiterin:
Melanie Bender
Lehrerin für Gesundheitsfachberufe


Schulungsort:
AWO Akademie Saar
Eifelstr. 35, 66113 Saarbrücken

Veranstalter / Anmeldung:
AWO Akademie Saar
E-Mail sozak@lvsaarland.awo.org
Telefon 0681 - 753470



Jährliche Fortbildung: Herausforderndes Verhalten“

1. Tag
Tag 1.
Vormittag- Praxisreflektion:
Raum und Zeit stehen zur Verfügung, um in vertrauter Atmosphäre positive wie negative Erfahrungen des Berufsalltages auszutauschen.
Gegebenenfalls können für schwierige Situationen gemeinsam Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden!
Nachmittag: Einstieg in das Thema „Herausforderndes Verhalten“

Tag 2.
Herausforderndes Verhalten
Als herausfordernd wird betrachtet, was als störend, belastend, fremd oder selbstgefährdend wahrgenommen wird. Körperliche Unruhe, Aggression, Lautäußerungen, ständiges ankleiden- und auskleiden u.v.m. machen den Berufsalltag von Pflege,- u. Betreuungskräften belastend und anstrengend.
Der Begriff „herausforderndes Verhalten“ bezieht sich allein auf die Wirkung des Verhaltens auf die Umgebung und nicht darauf, wie die kranke Person das Verhalten selbst erlebt.

Was für die Umgebung eine Herausforderung bedeutet, kann unter Umständen für den Kranken mit Wohlbefinden verbunden sein und aus seiner Perspektive sinnvoll sein.

Wir beschäftigen uns mit:
  • unterschiedlichen Formen der Demenz
  • mit Ursachen und Zusammenhängen von herausforderndem Verhalten
  • lernen Handlungsschritte im Berufsalltag kennen
  • reflektieren unsere innere Haltung
  • lernen Möglichkeiten kennen, um herausforderndes Verhalten zu reduzieren
  • schauen auch auf die eigene Gesundheit

Seminarleiterin:
Melanie Bender
Lehrerin für Gesundheitsfachberufe

Schulungsort:
AWO Akademie Saar
Eifelstr. 35, 66113 Saarbrücken

Veranstalter / Anmeldung:
AWO Akademie Saar
E-Mail sozak@lvsaarland.awo.org
Telefon 0681 - 753470



Jährliche Fortbildung: "Auswirkungen des Alterns auf die Sinne"

1. Tag
Vormittags- Praxisreflektion:
Raum und Zeit stehen zur Verfügung, um in vertrauter Atmosphäre positive wie negative Erfahrungen des Berufsalltages auszutauschen.
Gegebenenfalls können für schwierige Situationen gemeinsam Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden!

Nachmittags: Einstieg ins Thema „Auswirkungen des Alters auf die Sinne“

2.Tag
Ob Hören, Sehen, Riechen, Schmecken oder Fühlen: Die fünf
Sinneswahrnehmungen verändern sich mit zunehmendem Alter.
  • Warum ist das so?
  • Welche Auswirkungen bzw. welche Bedeutung hat das für den alten Menschen?
  • Gemeinsam wollen wir erarbeiten, welche Aktivierungsmöglichkeiten uns als Betreuungskräften zur Verfügung stehen

Seminarleiterin:
Melanie Bender
(Lehrerin für Gesundheitsfachberufe)

Schulungsort:
AWO Akademie Saar
Eifelstr. 35, 66113 Saarbrücken

Veranstalter / Anmeldung:
AWO Akademie Saar
E-Mail sozak@lvsaarland.awo.org
Telefon 0681 - 753470



Jährliche Fortbildung: „Wie aus Stress Schmerzen werden“

1. Tag Vormittag: „Praxisreflexion“

Alle Teilnehmer/innen sind herzlich eingeladen sich bereits im Vorfeld ein paar Gedanken über ihren Arbeitsalltag zu machen und auf die Suche nach Situationen in diesem Alltag zu gehen, die drohen Ihnen die Freude an der Arbeit zu verderben.
In diesem streng vertraulichen (alle angesprochenen persönlichen Inhalte dürfen nicht an Dritte weiter erzählt werden) und nicht wertenden Rahmen (z.B. die Wertung: Das ist doch kein Problem!) werden wir die Konflikte betrachten und gemeinsam nach Möglichkeiten des Umgangs damit suchen.

Dabei werden wir uns der Erkenntnisse aus der Kommunikationspsychologie, des Konfliktmanagements, der Stress- und Angstforschung etc. bedienen.


1. Tag Nachmittag und 2. Tag ganztägig: „Wie aus Stress Schmerzen werden“

Wir wissen heute Alle, dass Stress krank macht. Allerdings haben wir uns allgemein noch nicht bewusst gemacht, dass Schmerzen nicht nur als Warnsignal bei geschädigten Nerven oder krankem Gewebe entstehen, sondern dass auch starke „schmerzliche“ Emotionen das Schmerzzentrum im Gehirn ansprechen.
D.h. auch das Wechselspiel zwischen individuellen Prägungen der Persönlichkeit und von außen an einen herangetragene Erwartungen (Überforderungen) können körperliche Schmerzen verursachen.

Mit diesem Zusammenhang wollen wir uns in der Fortbildung beschäftigen und daraus Ideen entwickeln, welche Konsequenzen dieses Wissen für Sie in ihrer Arbeit als Qualifizierte Betreuungskraft (Alltagsbegleiter/in) hat.

Seminarleiterin:
Andrea Johann to Berens
(Dipl. Sozialarbeiterin, ausgebildete Psychotherapeutin)

Schulungsort:
AWO Akademie Saar
Eifelstr. 35, 66113 Saarbrücken

Veranstalter / Anmeldung:
AWO Akademie Saar
E-Mail sozak@lvsaarland.awo.org
Telefon 0681 - 753470



Jährliche Fortbildung: „Heimat – Was ist das eigentlich? - Und wie soll ich einem Menschen Heimat schaffen?“

1. Tag Vormittag: „Praxisreflexion“

Alle Teilnehmer/innen sind herzlich eingeladen sich bereits im Vorfeld ein paar Gedanken über ihren Arbeitsalltag zu machen und auf die Suche nach Situationen in diesem Alltag zu gehen, die drohen Ihnen die Freude an der Arbeit zu verderben. In diesem streng vertraulichen (alle angesprochenen persönlichen Inhalte dürfen nicht an Dritte weiter erzählt werden) und nicht wertenden Rahmen (z.B. die Wertung: Das ist doch kein Problem!) werden wir die Konflikte betrachten und gemeinsam nach Möglichkeiten des Umgangs damit suchen.

Dabei werden wir uns der Erkenntnisse aus der Kommunikationspsychologie, des Konfliktmanagements, der Stress- und Angstforschung etc. bedienen.

1. Tag Nachmittag und 2. Tag ganztägig:
„Heimat – Was ist das eigentlich? - Und wie soll ich einem Menschen Heimat schaffen?“

Was ist Heimat? Ein Ort oder vertraute Menschen oder Sprache  oder …?
Wir werden uns in dem Seminar mit der Vielschichtigkeit der Vorstellung und dem Gefühl von „Heimat“ beschäftigen, um aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen einen Ideen-Pool zu entwickeln, wie es Ihnen als Qualifizierte Betreuungskraft (Alltagsbegleiter/in) gelingen kann eine Heimat für jeden Einzelnen, in Ihrer Einrichtung lebende/n Senioren/Seniorin zu schaffen.

Seminarleiterin:
Andrea Johann to Berens
(Dipl. Sozialarbeiterin, ausgebildete Psychotherapeutin)

Schulungsort:
AWO Akademie Saar
Eifelstr. 35, 66113 Saarbrücken

Veranstalter / Anmeldung:
AWO Akademie Saar
E-Mail sozak@lvsaarland.awo.org
Telefon 0681 - 753470



Jährliche Fortbildung:
„Die letzten 100 Jahre der saarländischen Geschichte – Die biografischen Rahmenbedingungen der Senior/innen von heute“

1. Tag
Praxisreflexion - (Melanie Bender)
Raum und Zeit stehen zur Verfügung, um in vertrauter Atmosphäre positive wie negative Erfahrungen des Berufsalltages auszutauschen. Gegebenenfalls können für schwierige Situationen gemeinsam Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden! Alle Teilnehmer/innen sind herzlich eingeladen sich bereits im Vorfeld ein paar Gedanken über ihren Arbeitsalltag zu machen und auf die Suche nach Situationen in diesem Alltag zu gehen, die drohen Ihnen die Freude an der Arbeit zu verderben.

2. Tag
„Die letzten 100 Jahre der saarländischen Geschichte – Die biografischen Rahmenbedingungen der Senior/innen von heute“
(Andrea Johann to Berens und Cornelia Johann to Berens–Lamy)

Mit diesem Tag wollen wir Ihnen einen Eindruck über die Rahmenbedingungen verschaffen, in die die Senioren, mit denen Sie als Qualifizierte Betreuungskraft (Alltagsbegleiter/in) arbeiten, hinein geboren wurden und in denen sie ihr Leben entwickelt und - bis jetzt - gelebt haben. Wir werden dabei unterschiedliche gesellschaftliche Facetten betrachten, wie z.B.:
• Die Bedeutung politischer Entwicklungen
• Der Einfluss von Religion auf das Leben
• Das Auf und Ab wirtschaftlicher Bedingungen
• Welche Werte und Haltungen haben gegolten und wie haben sie sich in dieser Zeit verändert
• etc.

Das Wissen um diese Aspekte wird Ihnen den Zugang zum/zur Senior/in und das Verständnis für den Senioren/die Seniorin erleichtern und Ihnen in ihrer  „Biografiearbeit“ mehr Sicherheit und Kompetenz verschaffen.




Seminarleiterin:
Melanie Bender
(Lehrerin für Gesundheitsfachberufe)
Andrea Johann to Berens
(Dipl. Sozialarbeiterin, ausgebildete Psychotherapeutin)
Cornelia Johann to Berens–Lamy
(Lehrerin für Geschichte und Französisch am Gymnasium)



Schulungsort:
AWO Akademie Saar
Eifelstr. 35, 66113 Saarbrücken

Veranstalter / Anmeldung:
AWO Akademie Saar
E-Mail sozak@lvsaarland.awo.org
Telefon 0681 - 753470


Besondere Projekte - eine Abwechslung zu den "Standardangeboten"
Tag 1.
Vormittag- Praxisreflektion:
Raum und Zeit stehen zur Verfügung, um in vertrauter Atmosphäre positive wie negative Erfahrungen des Berufsalltages auszutauschen.
Gegebenenfalls können für schwierige Situationen gemeinsam Lösungsmöglichkeiten erarbeitet werden!
Nachmittag: Einstieg in das Thema „Besondere Projekte“

Tag 2.
Besondere Projekte können in stationären, teilstationären, ambulanten, oder offenen Altenhilfeeinrichtungen initiiert werden.
Projekte sind einmalige oder langfristige Initiativen, die neue Ideen und Entwicklungen aufnehmen oder neben Routine- und Standardangeboten etwas Besonderes anbieten. Eine Einrichtung wir durch Projektangebote interessant für Bewohner und potenzielle Kunden. Sie bieten Abwechslung und neue Erfahrungen und sind eine bereichernde Ergänzung zu den regelmäßigen Wochenangeboten der sozialen Betreuung.

Wir möchten uns diesem Thema nähern und verschiedene Projekte kennenlernen bzw. gemeinsam erarbeiten!

Seminarleiterin:
Melanie Bender
(Lehrerin für Gesundheitsfachberufe)

Schulungsort:
AWO Akademie Saar
Eifelstr. 35, 66113 Saarbrücken

Veranstalter / Anmeldung:
AWO Akademie Saar
https://www.awo-saarland.de/awo-akademie/
>> Anmeldeformular
E-Mail sozak@lvsaarland.awo.org
Telefon 0681 - 753470


Zurück zum Seiteninhalt